Mühlensee, Specker Hofsee (180min + Verweilzeit am Hofsee)

Der Specker Mühlenseee ist ein gutes Beispiel für die Renaturierung im Park: In der Vergangenheit vorgenommene Entwässerung ließ zunehmend Birken an den verlandenden Ufern wachsen, die jetzt - bei wieder steigendem Wasserstand - abfaulen und als Stümpfe im See stehen.
Sie sollten diesen Anblick mal bei Nebel erleben - einfach überwältigend gespenstisch!

Am Specker Hofsee wird noch eine bescheidene Fischerei betrieben. Aber auch die Kraniche bedienen sich hier. Gönnen Sie sich eine Rast in der Beobachtungshütte am See. Auf dem Weg dorthin erleben Sie vielleicht auch ein paar Kraniche , die durch die umliegenden Wiesen stolzieren.
Am Hofsee gibt es eine kleine ausgewiesene Badegelegenheit (nur über Speck zu erreichen), die auch von den Einheimischen gerne genutzt wird.

Auf dem Rückweg nach Schwarzenhof sehen Sie prachtvolle Kiefern und einige alte Bäume , denen der Wind übel mitgespielt hat. Klettern Sie mal über das auf dem Boden liegende Geäst, um einen Eindruck von der enormen Größe zu bekommen (nebenbei: andere uralte Bäume kriegen wir später...)